ASSISTENZHUNDEGRUPPEN


Unter den Begriff der Assistenzhunde werden drei Gruppen gefasst:

  1. Blindenführhunde:

Sie werden zur Unterstützung blinder und hochgradig sehbehinderter Menschen eingesetzt.

  1. Servicehunde:

Sie werden zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung im Bereich der Mobilität eingesetzt.

  1. Signalhunde:

Sie werden unter anderem zur Unterstützung von Menschen mit Hörbehinderungen bzw. von Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Epilepsie, Diabetes und neurologischen Erkrankungen eingesetzt.