WIE ERKENNT MAN EINEN STAATLICH ZERTIFIZIERTEN ASSISTENZHUND?

WIE ERKENNT MAN EINEN STAATLICH ZERTIFIZIERTEN ASSISTENZHUND?

Staatlich zertifizierte Assistenzhunde tragen ein geschütztes Logo auf ihren Kenndecken, Führgeschirren, Halsbändern bzw. Brustgeschirren und sind im Behindertenpass der betroffenen Person eingetragen.

 

© M. Gefing Bild: Hund mit Kenndecke mit dem staatlich geschützten Logo

 

© M. Gefing Bild: Behindertenpass mit dem Bildsymbol Assistenzhund

 

Nur staatlich zertifizierte Assistenzhunde kommen in den Genuss der Sonderrechte und Sonderregelungen durch den Gesetzgeber!

Hunde, ohne die staatliche Zertifizierungsprüfungen, ohne die entsprechenden Kennzeichnungen und ohne den Eintrag im Behindertenpass, also jene Hunde die Menschen mit Behinderung begleiten und nur Kenndecken mit diversen Vereins- oder Firmenlogos tragen (z.B. Partnerhunde) gelten in Österreich als normale Familienhunde.